Wie gehts weiter in 2021 beim SVL Traßlberg

Der Fußball bei den Amateuren, der Sport allgemein, so wie viele Branchen liegen derzeit am Boden und stehen vor dem Nichts. Nach der aktuellen Lage wird auch 2021 ein schweres Jahr für die Sportvereine. Seit der letzten Jahreshauptversammlung Anfang März letzten Jahres, gab es keine richtige Ausschusssitzung und es steht in diesem Jahr, das 75. Vereinsjubiläum an.

Es soll am Wochenende 7.-9. Mai in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Traßlberg, deren 125. Jubiläum eigentlich schon im April 2020 stattfinden sollte, beim Sportgelände gefeiert werden.

Eine Top Kombination, vereinbart wurde, der Freitag geht gemeinsam über die Bühne. Samstag ist für den Landkreislauf das Ziel in Traßlberg mit Tausenden von Läufern und Sonntag hätte die Feuerwehr Ihren großen Festtag mit Festzug und sehr, sehr vielen Besuchern. Was passiert kann keiner sagen, das Fest wäre gut vorbereitet, wobei man aktuell an irgendwelchen Feinheiten gar nicht arbeiten kann. Wie soll man zum Beispiel auf Sponsoren zugehen, Plakate und Werbungen starten, wenn es keinerlei Planungssicherheit gibt. Auch bei Einschränkungen z.B. nur eine bestimmte Festbesucheranzahl muss man sich nun Gedanken machen. Was macht dann noch Sinn und irgendwann werden Entscheidungen fallen müssen. Also im Klartext Terminlich verschieben oder ganz absagen.

Jetzt helfen nur noch die berühmten Worte von unserem Fußballgott Lothar „Wir dürfen jetzt nur nicht den Sand in den Kopf stecken“.

Auch ein weiteres Zitat von Ihm trifft den Nagel auf den Kopf und könnte passieren „gewollt hab ich schon gemocht, aber gedurft ham sie mich nicht gelassen“.

Der Fußball Kaiser würde sagen: „schaun mer mal“ und genau so muss jeder an die Zukunft herangehen, irgendwann muss es ja wieder aufwärts gehen, mit dem Leben und abwärts mit den Infektionszahlen.

Eine Unterhaltung beginnen