Kategorie: Uncategorized

Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg

Die B Jugend schaffte in der Vorrunde den ersten Platz mit Ihren Trainern Robert Steinmetz (SVL Traßlberg) und Robert Sallmen (TuS Rosenberg). Es darf somit der Aufstieg in die Kreisliga gefeiert werden. Die Trainer schafften es, nach neuem Start und Ausstieg aus der großen Vierer Spielgemeinschaft eine schlagkräftige Truppe aus den zwei Vereinen ins Rennen zu schicken.  Mit dabei als Unterstützung als Betreuer/Fahrer war immer Thomas Lebe, Ihm und dem Robert Trainerteam gilt ein herzliches Dankeschön für die sehr gute Vereinsarbeit. Mit 24 Punkten aus 10 Spielen und einem Torverhältnis von 39:7 wird nun in der Kreisliga aufgemischt. Die Torjäger Benedikt Kopf, Deli Neziraj und Raphael Söhnlein waren für gesamt 24 Treffer verantwortlich.  7 von 10 Spielen ! zu Null spricht für eine sehr gute Defensive und darauf wird man in der neuen Spielklasse aufbauen können.

Das  lange Warten hat sich gelohnt

„Das  lange Warten hat sich gelohnt“, freute sich der Vorsitzende des SVL Traßlberg, Thomas Grabinger, als er den neuen Sportheimbetreiber Rainer Engelhardt offiziell mit einem kleinen Präsent auf der Vereinsterrasse willkommen hieß. Der 46-Jährige aus dem benachbartem Kienlohe hat seine Tätigkeit mit seinem Team bereits aufgenommen. Geöffnet ist das Vereinsheim fortan am Mittwoch und Freitag ab 18 Uhr, samstags ab 15 und sonntags ab 10 Uhr. Außerdem nach Rücksprache. Engelhardts Eltern hatten einst das Schützenheim in Raigering betrieben, insofern ist der gelernte Metzger durchaus vom Fach und wartet an Wochenenden mit warmer Küche auf. Grabinger hoffte bei der Vorstellung auf eine langjährige und gute Zusammenarbeit. 


SVL-Vorsitzender Thomas Grabinger (rechts) hieß Rainer Engelhardt offiziell im Verein willkommen. 

Das  lange Warten hat sich gelohnt

„Das  lange Warten hat sich gelohnt“, freute sich der Vorsitzende des SVL Traßlberg, Thomas Grabinger, als er den neuen Sportheimbetreiber Rainer Engelhardt offiziell mit einem kleinen Präsent auf der Vereinsterrasse willkommen hieß. Der 46-Jährige aus dem benachbartem Kienlohe hat seine Tätigkeit mit seinem Team bereits aufgenommen. Geöffnet ist das Vereinsheim fortan am Mittwoch und Freitag ab 18 Uhr, samstags ab 15 und sonntags ab 10 Uhr. Außerdem nach Rücksprache. Engelhardts Eltern hatten einst das Schützenheim in Raigering betrieben, insofern ist der gelernte Metzger durchaus vom Fach und wartet an Wochenenden mit warmer Küche auf. Grabinger hoffte bei der Vorstellung auf eine langjährige und gute Zusammenarbeit. 
SVL-Vorsitzender Thomas Grabinger (rechts) hieß Rainer Engelhardt offiziell im Verein willkommen. 

Guter Rückrundenauftakt für den SVL in der Kreisklasse, das A-Klassen-Team kämpft gegen den Abstieg

Der SVL zeigte in den ersten vier Spielen der Kreisklasse durchwegs gute Leistungen. Als Interimstrainer fungiert nach der Winterpause Thorsten Weigl zusammen mit Alexander Steinhof und dies brachte eine positive Bilanz. Gegen SC Germania Amberg, DJK Ursensollen und den SV Köfering konnte jeweils ein Punkt ergattert werden, diese Mannschaften befinden sich allesamt im vorderen Bereich der Tabelle. Das wichtige Spiel in Rieden wurde mit 4:2 gewonnen und somit ist ein gutes Polster von 8 Punkten zum Relegationsplatz erarbeitet. In der A-Klasse wird es noch ein harter Kampf gegen den Abstieg, nach zwei knappen Niederlagen (1:2 und 0:1) hofft man weiterhin auf ein positives Saisonende und die Rückkehr einiger verletzter Spieler. Es sind noch sieben Spiele zu absolvieren und es werden dringend Punkte benötigt, aktuell befindet sich der SVL II am Tabellenende, mit nur wenigen Punkten zum rettenden Ufer.

SVL Tennis-Sparte eröffnet

In die neue Saison startet die Sparte Tennis des SVL in Traßlberg. Ab Montag 25.April, werden die Plätze durch die Sportlergruppe RAPS (RentnerArbeitslosePensionäreSozialpläner) eröffnet und sind somit freigegeben. Für die Mannschaftsspieler der drei gemeldeten Herren-Teams findet am Donnerstag, 28. April, ein Treffen im Tennisheim statt. Neueinsteiger jeglichen Alters wird nach telefonischer Anmeldung ein Training angeboten. Nähere Infos zu einer Schnupperstunde oder einem Tenniskurs gibt es unter 0175/8680376 kontaktieren. Auch ein Schnupperjahr wird angeboten. Das bedeutet, das man für einen Jahresbeitrag von 50 Euro den Platz 3 einmal in der Woche nutzen darf. Aktuell wird noch an einer Erweiterung der Terasse gearbeitet, die noch etwas Zeit benötigen wird. Wie auf den Bilder zu entnehmen waren bisher Klaus und Dani am Bagger und weitere Helfer per Handarbeit im Einsatz. Vielen Dank an alle  Helfer, die das Projekt unterstützen und die gesamt 20 Helfer die wieder an der Tennisplatzaufbereitung im Einsatz waren. Das ist echt stark.

Der Sportverein Luitpoldhöhe Traßlberg wird 75 Jahre

Die große Feier zum 75-jährigen Jubiläum des Sportvereins, war am 8. Mai mit dem Zieleinlauf des Landkreislaufes in Traßlberg geplant.

In Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Traßlberg, deren 125-jähriges Jubiläum schon ein Jahr vorher, aus aktuellem Grund ausgefallen ist, sollte ein gelungenes 3 Tage Event stattfinden. Alles war geplant und vorbereitet in der Schublade. Erst wurde die Veranstaltung noch verschoben auf September, nun kam über das Landratsamt die endgültige Absage.

Somit feierte der SVL Traßlberg in kleinster Runde Mitte des Jahres. Zur Ehrung für 75 Jahre und ohne Festakt überbrachte Karl Vollmer die Glückwünsche und Urkunde vom Fußballverband.

Auf dem Bild von Links: Andreas Rösch 3. Vorsitzender, Thomas Grabinger 1. Vorsitzender, Georg Hollweck 2. Vorsitzender und Karl Vollmer der die Glückwünsche und Urkunden des Bayerischen Fußballverbandes überbrachte.

Sportverein gratuliert Barbara Scharf zum 100. Geburtstag

Stolz ist der SVL Traßlberg, mit Barbara Scharf eine 100-jährige in seinen Reihen zu haben. Dem Verein gehört die Jubilarin seit mittlerweile knapp einem halben Jahrhundert. In Pfaffenhofen bei Kastl wurde Barbara Scharf am 3. Juli 1921 geboren, 1945 zog sie mit Ihrem Mann nach Luitpoldhöhe. Fit gehalten hat sich die inzwischen 100-jährige in den Gymnastikstunden des SVL. In den 1970er-Jahren fanden diese in der Schule in Luitpoldhöhe statt. Für Barbara Scharf ein Heimspiel – sie konnte zu Fuß zum Training laufen und besuchte dieses auch regelmäßig. Der Weg dorthin war überschaubar: 160 Metern, beziehungsweise zwei Minuten Laufzeit. Mitte der 1980er-Jahre allerdings schloss die Schule, weshalb Barbara Scharf einen etwas weiteren Weg zum Training in Poppenricht hatte. Bei den Weihnachtsfeiern der Gymnastikdamen, war sie ein fester Bestandteil und hielt auch hier dem Club die Treue. Eine tolle Einstellung hat Barbara zu Ihrem SVL: Sie will Ihn auch als passives Mitglied unbedingt weiterhin unterstützen. Beim Verein ist sie seit mittlerweile 46 Jahren. Die Ehrenmitglieder Gertrud Hartmann als langjährige Übungsleiterin, Ihr ehemaliger Vorsitzende und Freund der Familie Scharf, Herbert Kneidl, gratulierten mit Vorsitzendem Thomas Grabinger der Jubilarin zum 100. Geburtstag. Die SVL-Vertreter überreichten nicht nur Blumen und Geschenk, sondern wünschten Barbara Scharf, die zwei Kindern, vier Enkel und vier Urenkel hat, vor allem viel Gesundheit und Glück.

Gertrud Hartmann, Thomas Grabinger (von links) und Herbert Kneidl (rechts) gratulierten Barbara Scharf zum 100. Geburtstag

Anschaffungen/Renovierungen 2020

Trotz der Pandemie wurde weiter investiert und gewisse Arbeiten wie Platzpflege müssen ja immer weiter betrieben werden. Gedanken machten sich die Verantwortlichen des Vereins trotz alledem und es ist einiges passiert.

Ein sogenanntes „Striegelchen“ Marke Rösch Eigenbau konnte in Betrieb genommen werden. An beiden Fußballplätzen wurden an den Fehlstellen 80 Tonnen Humus aufgebracht, neu angesäht und teilweise Rollrasen eingesetzt. Ebenso wurde vertikutiert, was jährlich notwendig ist. Im Bereich der Tribüne wurden 35 Quadratmeter Pflastersteine verlegt und der Innenbereich mit Farbe aufgefrischt. Farbe gab es auch noch für die Rundumbande, die nun in den Vereinsfarben Schwarz und Weiß in neuem Glanze strahlt. Der Zaun im oberen Bereich des Beach Volleyballfeldes wurde auf einer Länge von 140 Metern in Eigenleistung neu gesetzt. Als nächstes folgen hier noch Türen und ein größeres Tor, wenn es dann die Witterung zulässt, vermutlich im März.

Eine Satellitenanlage mit Verkabelung, Heckenschere mit Akku, Internetradio und Tornetze wurden ebenfalls angeschafft.

Herzstück der ganzen Investitionen war die Erweiterung der Bewässerungsanlage auf dem Trainingsplatz, dem B Platz. Ein besonders großer Dank geht hier an die Gemeinde Poppenricht (Zuschuss) und den vielen fleißigen Helfern, die unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln einen wertvollen Beitrag zur Minimierung der Kosten beitrugen. Es wurde auch noch ein Antrag an den BLSV gestellt und somit blieb von den Gesamtkosten über 20.000 €, lediglich 1000 € an Investition durch den SVL Traßlberg übrig.

Das war eine starke Sache. Der SVL Traßlberg sagt Danke an alle Unterstützer dieser Aktionen